Knobi einlegen…

Eine weitere Möglichkeit, den Knoffel haltbar und schmackhaft zu machen (nicht das er das so schon nicht wäre) ist es, ihn einzulegen. Dazu einfach 10 bis 15 Knollen schälen. In einem Topf den Knoblauch mit 10%igem Kräuteressig übergießen, bis er gerade so bedeckt ist. Dazu kommen noch ein gehäufter Teelöffel Salz und ein bis zwei gehäufte Esslöffel Zucker. Das ganze 5 min aufkochen lassen, vom Herd nehmen und bis zum nächsten Tag stehen lassen. Am nächsten Tag den Knoblauch abtropfen lassen (den Sud jedoch unbedingt aufbewahren, den brauchst Du noch), den Knobi in ein Schraubglas füllen und mit einem Speiseöl Deiner Wahl auffüllen. Nach etwa drei Tagen im Kühlschrank sollte der Knobi genußfertig sein. Passt hervorragend zu Käse, Fleisch oder einfach als pikanter Snack zwischendurch 😉

Tipp: Statt normalem Öl kannst Du auch ein selbst gemachtes Knoblauchöl verwenden, das gibt dem ganzen noch einen besonderen Kick. Dazu einfach einige Zehen frischen Knobi durch die Knoblauchpresse jagen und in der gewünschten Menge Speiseöl einige Tage ziehen lassen.

Viel Spaß beim probieren und guten Appetit

Euer Knobi- Kenobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.